esd15_b

capLeft

capRight

Banner_170

boxTopLeft

Deutschlands...

boxTopRight

...schnellste Pensionärstruppe - so hat uns eine Zeitschrift vor einigen Jahren einmal genannt. Ganz gleich, ob am Ende ein Platz auf dem  Treppchen heraus-springt - unsere Mitglieder sind auch im  fortgeschrittenen Alter immer noch mit viel Engagement und Freude dabei!

boxBottomLeft

boxBottomRight

704_150_grau

Dauerstartnummern Klassik

TERMINE 2017

Wir bedanken uns bei

butzner_zelte_15
ktm_15
24mx-White-2012-2
SixDays59

Nicht unser erster Sechstagefahrer (das  war Robert Poensgen im Jahr 1952 auf einem Tornax-Gespann), aber einer  unserer Besten: Volker von Zitzewitz (ganz rechts, Maico) gehörte in den 50er Jahren zu den Stammfahrern im deutschen Trophy-Team und war  zweimal am Gewinn der Trophy beteiligt. Die anderen Fahrer sind  (v.r.n.l.) Klaus Kämper (Maico), Richard Hessler und Lorenz Specht  (beide Zündapp), Betreuer Georg Weiss, Heinz Klingenschmidt (DKW) und  Eberhard Graf (Zündapp). Das Foto wurde bei der Sechstagefahrt 1959 in  Gottwaldov (CSSR) aufgenommen.

So wie Volker von Zitzewitz am ersten  Trophysieg nach dem 2. Weltkrieg (Gottwaldov/CSSR, 1955) beteiligt war,  so war auch einer der heutigen Enduro-Senioren am letzten großen Erfolg  einer deutschen Mannschaft bei einer Sechstagefahrt beteiligt. Arnulf  Teuchert (Foto rechts) gehörte zu unserer Silbervasenmannschaft von 1980 (Brioude/F). Danach ist es keiner Mannschaft der Bundesrepublik wieder  gelungen, bei den Six Days Trophy oder Silbervase bzw. Junior-Trophy zu  erringen. V.r.n.l.:  Arnulf Teuchert Rolf Witthöft, Reinhard Christel, Bert  von Zitzewitz und Betreuer Fritz Nödinger.

Unbenannt-4

29 Enduro-Senioren sind von den frühen  50er Jahren bis Mitte der 80er Jahre ein- oder mehrmals bei  Sechstagefahrten angetreten. Unser fleißigster Starter war Heribert  Schek - sein Rekord von 25 Six-Days- Teilnahmen hatte über ein  Vierteljahrhundert Bestand, bevor er vor einigen Jahren von Jeff  Fredette geknackt wurde. Auch heute noch, fast 35 Jahre nach seiner  letzten Sechstagefahrt auf der Insel Elba (1981), liegt Heribert Schek  in der Starterliste immer noch auf Platz 3!

Name

von

bis

Starts

Gold

Silber

Bronze

Ausfall

Bechthold, Herbert

1976

1977

2

1

-

-

1

Bierschenk, Bruno

1979

 1989

2

-

2

-

-

Büse, Heino

1966

1982

15

9

2

-

4

Butzner, Wolfgang

1968

1971

2

 -

1

1

Clasen, Helmut

1962

1994

7

2

1

1

3

Distler, Kurt

1968

1981

7

1

2

2

2

Erben, Ludwig 

1962

1963

2

-

1

1

Grassinger, Franz

1967

 

1

1

 -

 -

 -

Gritzka, Günter

1962

 

1

-

1

-

-

Hieronymus, Friedrich

1974

1977

4

 -

 -

4

Klug, Rolf

1979

1980

2

-

1

1

Lenz, Burchard

1966

1967

2

2

-

 -

Liese, Manfred

1969

1971

3

-

 -

1

2

Lippl, Hans

1960

1963

4

1

1

1

1

Olsen, Leonard

1966

1968

2

-

-

1

1

Peres, Laszlo

1975

1983

8

2

1

1

4

Poensgen, Robert

1952

  

1

 -

1

-

Renner, Werner

1975

1983

5

1

 -

2

2

Rühl, Gerd

1978

1980

3

3

-

-

Rühl, Karl

1978

 

1

 -

1

Sander, Erich

1966

1971

5

1

2

 -

2

Schek, Heribert

1956

1981

25

11

7

1

6

Schießlbauer, Michael

1978

1979

2

2

 

 

 

Schrader, Heinrich

1958

 

1

-

Stüdemann, Matthies

1956

1969

12

7

2

1

2

Teuchert, Arnulf

1977

1983

7

5

 -

2

Weber, Eberhard

1974

1982

9

5

1

2

1

Wehmeyer, Hans-Christian

1960

1961

2

1

-

 -

1

Zimmermann, Jürgen

1970

1980

6

 -

1

3

2

Zitzewitz, Volker von

1955

1960

6

5

 -

1

[nach oben]   [DM/EM]   [Vereinsmeister]

[Home] [2017] [Service] [Senioren] [Six Days] [Erfolge] [Verein] [Klassik] [Links] [Archiv] [Kontakt]

© Enduro-Senioren Deutschland 2014-2017 -  Kontakt  -  Impressum  -  Disclaimer

footerCapRight

 

counter

 

Listinus Toplisten
Website Design Software NetObjects Fusion