esd15_b

capLeft

capRight

Banner_170

boxTopLeft

Deutschlands...

boxTopRight

...schnellste Pensionärstruppe - so hat uns eine Zeitschrift vor einigen Jahren einmal genannt. Ganz gleich, ob am Ende ein Platz auf dem  Treppchen heraus-springt - unsere Mitglieder sind auch im  fortgeschrittenen Alter immer noch mit viel Engagement und Freude dabei!

boxBottomLeft

boxBottomRight

704_150_grau

Dauerstartnummern Klassik

TERMINE 2017

Wir bedanken uns bei

butzner_zelte_15
ktm_15
24mx-White-2012-2
Senicup3
Senicup1 Senicup2

Der OMK-/DMSB-Senioren-Cup

 

Vier Jahrzehnte ist es nun her,  als die damalige OMK 1976 den  Startschuss zum Senioren-Cup gab. Damit  fand ein jahrelanger Kampf des  Koblenzers Joachim Paul einen  erfolgreichen Abschluss. Schon Anfang der  70er Jahre wurde er mit  seiner Idee, ältere Fahrer in einer eigenen  Klasse unter erleichterten  Bedingungen starten zu lassen, bei der OMK  vorstellig. Trotz  anfänglicher  Ablehnung ließ er nicht locker. Ein  frischer Wind wehte  erst, nachdem der zweimalige Gespannweltmeister  Wilhelm Noll  OMK-Präsident wurde und man bei der Frankfurter  ”Motorsportbehörde”  Neuerungen wesentlich aufgeschlossener  gegenüberstand. Als dann noch  Schützenhilfe von Hercules, KTM und Maico  sowie von ADAC und DMV kam,  war das Eis endgültig geschmolzen- die OMK  schrieb für 1976 den  “OMK-Senioren-Cup”  für Fahrer von 40 bis 55 Jahren  aus.

Am 25.4.1976 starteten  die Senioren dann in Delmenhorst zu ihrem ersten  Lauf ”Rund um die Hünengräber”.  Bis zum Endlauf in Streitberg ging es  spannend zu - nur  einen winzigen Punkt lagen die beiden Titelaspiranten  Burchard Lenz  (Hercules 175) und Hans Lippl (Maico 250) auseinander, als Lippl in der  Sonderprüfung stürzte und der erstmalig ausgetragene  Senioren-Cup an  Lenz ging.

2015 geht der  Senioren-Cup in seine 40. Saison. Wegen der hohen  Teilnehmerzahlen gibt es seit 2010 zwei Klassen - die 50jährigen starten in der neuen  ”Super-Senioren-Klasse”.

Joachim Paul, der Vater der Senioren-Klasse, hat’s mit Freude zur Kenntnis  genommen. Der Ehrenvorsitzende der Enduro-Senioren Deutschland verstarb  2014 im Alter von 88 Jahren.

Die Gewinner des OMK-/DMSB- Senioren-Cups

 

1976

Burchard Lenz

Hercules

1977

Burchrd Lenz

Maico

1978

Burchard Lenz

Maico

1979

Burchard Lenz u. Wilhelm Diehl punktgleich

Maico/Beta

1980

Erwin Schmider

Maico

1981

Rolf Beppler

Husqvarna

1982

Helmut Staab

KTM

1983

Rolf Beppler

Husqvarna

1984

Burchard Lenz

KTM

1985

Rolf Beppler

Husqvarna

1986

Erwin Schmider

KTM

1987

Bruno Bierschenk

Kram-IT

1988

Bruno Bierschenk

Kramer

1989

Bruno Bierschenk

Kramer

1990

Bruno Bierschenk

Kramer

1991

Rolf Nickolai

Honda

1992

Rolf Nickolai

Honda

1993

Matthias Lunau

Honda

1994

Rolf Nickolai

Husqvarna

1995

Matthias Lunau

Honda

1996

Matthias Lunau

Honda

1997

Rolf Nickolai

Husqvarna

1998

Rolf Nickolai

Husqvarna

1999

Rolf Nickolai

Husqvarna

2000

Alfons Wiemann

Husqvarna

2001

Alfons Wiemann

Husqvarna

2002

Alfons Wiemann

Husqvarna

2003

Alfons Wiemann

Husqvarna

2004

Herbert Heuger

Yamaha

2005

Peter Schreiner

KTM

2006

Peter Schreiner

KTM

2007

Olaf Redecker

KTM

2008

Herbert Wagner

TM

2009

Sven Tabbert

KTM

2010

Johannes Steinel

KTM

2011

Johannes Steinel

KTM

2012

Patrick Hess

Aprilia

2013

Sven Tabbert

KTM

2014

Mario Grimm

Sherco

2015

Mario Grimm

Sherco

Die Gewinner des OMK-/DMSB-Super-Senioren-Cups

 

2010

Rolf Nickolai

Husqvarna

2011

Helmut Alexander

KTM

2012

Paul Listl

Husaberg

2013

Andreas Mosert

KTM

2014

Andreas Mosert

KTM

2015

Andreas Mosert

KTM

[Home] [2016] [Service] [Senioren] [Six Days] [Erfolge] [Verein] [Klassik] [Links] [Archiv] [Kontakt]

© Enduro-Senioren Deutschland 2014-2017 -  Kontakt  -  Impressum  -  Disclaimer

footerCapRight

 

counter

 

Listinus Toplisten
Website Design Software NetObjects Fusion